Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Letztes Feedback



http://myblog.de/vogelpups

Gratis bloggen bei
myblog.de





Neues von uns ;-)

Hallo ihr Lieben! Die letzten 4 Wochen waren wieder sehr ereignisreich…Wir waren wieder WWOOF’en  Diesmal gings nach Julatten zu Heike und Marcel, die auf ihrer Farm Bananen und Passionfruits anbauen…So kamen wir doch noch zu unserer Bananenarbeit…  Mittwochs machten wir uns also auf den Weg nach Mossman, wo wir vom Sohn Florian abgeholt wurden. Wir fuhren ca. 40 min bis zur Farm, wo wir von Heike, Marcel und den Töchtern Salome und Cynthia empfangen wurden. Dann zeigte Heike uns unser Zimmer und um halb 8 gab’s dann schließlich Abendessen. Der nächsten beiden Tage begannen für uns um 7.15 Uhr… Zuerst fuhren wir zusammen mit Heike auf dem Quad zum ersten Paddock, wo Marcel vorher bereits gemäht hatte. Dort angekommen, bewaffneten wir uns mit Mistgabeln und rächten das Gras zu kleinen Häufchen zusammen. Als wir genug zusammen hatten, luden wir das Heu auf den Anhänger auf und fuhren zu den Bananenbäumen, um das Heu um die Wurzeln zu verteilen. Die ganze Prozedur nennt man übrigens „Mulchen“. Ansonsten verliefen die ersten 2 Tage relativ ruhig: Wir machten noch neues Zitronensirup und füllten selbstgemachtes Bier und Viez in Flaschen ab. Außerdem begannen wir, ein neues Blumenbeet für Heike zu bauen und am Abend saßen wir auf der Veranda und redeten, bis alle bereit für’ s Bett waren. Am Wochenende hieß es dann „ausschlafen“  Nach dem Frühstück machten wir an dem Blumenbeet weiter und beendeten unsere Arbeit mit Blumen pflanzen. Sonntags hängten wir die Säcke, die um die Bananenstauden gehängt werden, auf die Wäscheleine, damit sie vom Waschen trocknen konnten. Und da die Australier für alles eine „Competition“ haben, konnten wir zur „Dance- Competition“ der jüngsten Tochter Cynthia gehen….Das war mal wieder voll mein Ding…Ganz viele tolle Tänze anschauen  Der Montag, Dienstag und Mittwoch ist immer mehr oder weniger vorgeplant: Montags und dienstags werden Bananen gewaschen und gepackt. Ansonsten werden ein Teil der Bananen dienstags zum „9 Mile Store“ gebracht. Mittwochs werden die restlichen Bananen nach Mareeba verfrachtet. Ansonsten machten wir immer noch so kleine Arbeiten, die gerade anfielen… Und so schnell gings: Die erste Woche bei den Villigers war schon vorbei  Der Donnerstag begann dann mal wieder mit Mulchen, später gingen wir in den hauseigenen Urwald ( die Ananaspflanzen suchen und wuschen die gebrauchten Bananensäcke. Da die Familie ja mit uns 2 neue Mitglieder mehr hatte, war der Sirup- Vorrat auch schon wieder aufgebraucht und wir mussten wieder neues Sirup machen…Das heißt Zitronen pflücken und dann später das Ganze kochen etc. Freitags setzten wir dann die gesammelten Ananas und trockneten Bananen. Außerdem hängten wir wieder Säcke auf uns abends gingen wir Cynthia vom Carneval abholen….Leider ist das nicht wie bei uuns, das alle sich verkleiden und wie bescheuert irgendwelche Faasend- Lieder gröhlen….nein nein, Carneval in Port Douglas ist einfach nur ein Dorffest  Das Wochenende verbrachten wir eigentlich größtenteils mit lesen und samstags Abends schauten wir uns gemeinsam mit Heike „Australia“ an. Außer Packen und Waschen gingen wir am Montag das erste mal „deleafen“…Das heißt, man bekommt ein super tolles, scharfes Messer und befreit die Bananenbäume von den mit Krankheiten befallenen Blättern…Das macht wirklich sehr viel Spaß ;-) Freitags zeigte uns Heike den Bach….Dort ist es sooo toll….Wir haben natürlich ganz brav Bilder für euch Zurückgebliebenen gemacht ;-) Außerdem waren wir auf einem Bull-Ride und hatten noch ganz ganz viel zu lachen, aber das ist echt zu viel zum Schreiben…Weitere News gibt’s ein anderes Mal wieder … ;-) Gruß und Kuss Selina
10.6.10 10:01
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung