Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Letztes Feedback



http://myblog.de/vogelpups

Gratis bloggen bei
myblog.de





und endlich geht es weiter...

Hallo ihr Lieben!

Es hat sich in der ganzen Zeit doch einiges getan…..

Da wir das Warten auf die Arbeit nach der Zeit einfach satt hatten, dachten wir „Warum hier rumsitzen und warten, wenn man doch die Zeit sinnvoll nutzen kann?“ Also haben wir uns dann entschlossen weiter zu fahren und endlich die Great Ocean Road zu fahren….

 

Also dazu kann ich echt nur sagen: Traumhaft!

Wir  waren zwar recht schnell durch (2Tage Fahrt), aber das reicht wirklich vollkommen. Wir hatten überall angehalten, wo wir wollten und haben ganz, ganz, viele, schöne Bilder gemacht .

Übernachtet hatten wir in Lorne auf einem Parkplatz, wo noch einige andere Backpacker mit ihren Vans standen.

Also da auf der ganzen Strecke gibt’s so schöne Strände, das ist einfach unbeschreiblich J Wir sahen die 12 Apostel, die keine 12 mehr sind….Es sind glaub ich mittlerweile nur noch 7 oder so…

 

Da wir ja dann auf dem Weg zurück nach Melbourne waren, haben wir Gerhard wieder kontaktiert und mal nachgefragt, ob wir ihn wieder für eine Weile belästigen könnten, was kein Problem war. Am Samstag, den 06.02. sind wir dann bei Gerhard angekommen und wurden wieder herzlich empfangen.  Sonntags machten wir uns dann auf in die Stadt und gingen zu einem Markt und ins Aquarium… War wirklich schön da J

Aber für uns war der Montag ja viel, viel toller: Gerhard ist nämlich mit uns nach Philip Island gefahren! Dort hat er uns dann ganz tolle Strände gezeigt und wir sind dann gleich mal ne Runde ins Meer schwimmen gegangen….Danach gings ab zum verkauften Haus….Also ich muss sagen, kann man haben ;-) Schönes Ferienhäuschen hatten die da. Später gabs dann (für uns das erste mal) Fish and Chips, was wir beide überraschend gut fanden….Und wir spazierten an den Nobbis herum. Dort sahen wir übrigens auch einen kleinen Baby-Mini-Pinguin. Der war so süß und saß da einfach rum  :-P

Und bei einem Besuch auf Philip Island darf man die berühmte Pinguin- Parade ja auch nicht verpassen…J Das sieht echt lustig aus, wenn die kleinen Pinguine da aus dem Meer kommen und zu ihren Nestern watscheln :-P Ein Bild für die Götter kann ich a nur sagen J

An den restlichen Tagen genossen wir noch ein bisschen die Sonne und fuhren in die Stadt und „schlugen“ so die Zeit tot  :-P Darin sind wir nämlich mittlerweile echt gut. Was etwas ärgerlich war, war, dass wir extra in die Stadt fuhren, um auf diesen 360°-Tower zu gehen (unsere tolle Agentur hatte uns dafür nämlich ne Freikarte geschenkt) Leider war dieser Tower geschlossen….Na toll! Aber alles halb so wild….Was auch sehr geil für euch zu Hause ist: Pamela macht den besten Bananenkuchen, den ich je gegessen hab….und ratet mal wer das Rezept hat?!? Ja richtig, Ich J Das find ich echt gut muss ich sagen…

 

Freitags haben wir uns dann wieder verabschiedet und sind weiter ins uns schon bekannte St. Kilda, wo wir die Nacht verbrachten….Mal wieder auf nem Parkplatz. Aber so ist das Backpacker- Leben! Da wird gespart, wo es nur geht und man pennt da, wo es nix kostet :-P

Dort haben wir uns dann aber natürlich auf den Weg in den „Albert-Park“ gemacht…Wo die Formel1-Rennstrecke ist. Wir haben sie auch gefunden und sind dann mal mit unserem Van drübergefahren…Der Haken an der Sache war nur, dass man nur mit 50 km/h fahren durfte….Aber wer kann schon von sich behaupten, dass er mit nem Van über ne Formel1 Strecke gefahren ist?! Von daher… :-P

 

Dann beschlossen wir aber, ein für alle mal SA zu verlassen und endlich weiter zu fahren…Gelandet waren wir in Yass, wo wir eine Nacht schliefen…Das geile war, dass Katrin (ein Mädel aus unserer Travelworks-Gruppe)  auch da war und uns natürlich genau zu der Zeit ne SMS schrieb, als wir auch da waren. Also haben wir uns dann gleich verabredet, das Wochenende zusammen zu verbringen…Freitags ist sie dann zu uns nach Queanbeyan gekommen (wir hatten unseren Standort wegen dem schlechten Handynetz in Yass geändert) und wir gingen dann zuerst mal auf Parkplatz- Suche….So ein Parkplatz muss ja schließlich vorher genau abgecheckt werden, bevor man dort pennt. Wir fanden dann glücklicherweise einen tollen Parkplatz, auf der anderen Seite vom MC Donalds….Sehr toller Platz, da man sich dann keine Gedanken machen muss, wo man mal auf Toilette kann und man hat freies WLan…Was für die Arbeitssuche von Vorteil ist J Also wir gesagt, Perfekter Platz, den wir da hatten J

Freitags gings dann los mit ner Hauptstadtbesichtigung, denn Canberra war ca. 15 min entfernt und man muss sich die Stadt ja doch mal anschauen wenn man schon dort ist ;-) Abends gings dann weiter mit ner schönen Flasche Wein und -mal wieder- Nudeln mit Tomatensoße J Also alles in Allem ein sehr, sehr gelungener Tag J

Samstags, stand dann das War Memorial in Canberra und der botanische Garten auf dem Programm…Was wir nicht wussten war, dass das War Memorial sehr groß ist und so hatten wir dann für den botanische Garten am Ende nur noch ne halbe Stunde Zeit, war aber auch in Ordnung war. Sonntags gings dann mal wieder in die Stadt….Diesmal schauten wir uns nen tollen Markt an (da gabs auch ganz viele Stände, an denen man verschiedene Fressalien testen konnte…Herrlich) und gingen dann später zum Royal Australien Mint. Das hatten wir uns doch ein bisschen toller vorgestellt, da wir dachten, dass man bei der Produktion der Münzen zuschauen könnte….Hätte man auch können, aber wir drei Granaten haben natürlich nicht soweit gedacht, dass auch Australier sonntags nicht arbeiten…Naja, selber schuld, wenn man nicht mal ein bisschen nachdenken kann :-P

 

Montags gings dann schon nach unserem Cappuccino beim MC weiter Richtung Sydney….

 

Über die Katrin hatten wir dann auch noch ne weitere Website gefunden, wo man Job finden kann…Da haben wir dann auch gleich gesucht und 2 Vorstellungsgespräche angeboten bekommen. Die sollten dann mittwochs in Sydney sein. Zu dem ersten sind wir natürlich gleich ein einhalb Stunden zu spät gekommen….Da konnten wir aber wirklich nix dafür, weil wir keinen Stadtplan hatten und Google und falsch gelotst hatte….und in Sydney findet man irgendwie auch keine Touristen Information….Das ist sehr scheiße, denn Sydney ist mal ganz schön groß J Und mit dem Auto echter Horror!

Aber naja, wir wurden trotzdem genommen…Es war mal wieder ne Marketing-Firma an die wir geraten sind….Ja zuerst kommen wir halt viel zu spät und als das Vorstellungsgespräch dann vorbei war, bin ich natürlich bei denen in ihrem blöden Gebäude noch die Treppe runtergefallen….Also dachten wir schon, dass das Ganze vielleicht doch nicht so das Gelbe vom Ei ist, weil Lisa und ich deuten jetzt ja immer die Zeichen J Und das waren definitiv 2 Zeichen, die gegen den Job sprachen :-P

 Dafür hatten wir aber eine „Zusage“ von ner Farm, dass wir ab Montag, den 01.03. bei denen WWOOF’ en können….Was im Endeffekt doch besser ist, als für 2 Wochen mit so einem Verkaufs-Job anzufangen, wo man mal wieder kein festgelegtes Gehalt hat…

 

Wir haben aber auch über unsere Arbeits-Such-Anzeige 2 weitere deutsche Kerle kennengelernt, mit denen wir uns dann donnerstags trafen …

 

Diesmal fuhren wir dann nach Manly, wo wir wieder zuerst mit den beiden anderen einen geeigneten Parkplatz suchten und dann später zusammen auf die Piste sind….Raggae-Party war angesagt J

War auch mega lustig mit den Beiden und wir waren weg bis 2 Uhr! Was für Lisa und mich ja mittlerweile der absolute Rekord im wachbleiben ist, weil wir seit wir im Auto pennen immer so gegen 9 Uhr abends ins Bett gehen…Dann wird’s ja schließlich dunkel! :-D

Ja das Doofe war nur, dass wir die 6 Bier die wir getrunken hatten am nächsten Tag auch noch gemerkt haben….Wir hatten nämlich den mega Kater! Richtig schön mit Kopfschmerzen und allem Drum und Dran….Daran sieht man mal wieder, dass wir das Bier-Trinken nicht mehr so gewohnt sind…J Wir sind dann aber trotzdem weitergefahren…nach Norah Head auf den Campingplatz….Der war echt super schön…Direkt am Strand und man glaubt es kaum, trotzdem kostete der nur 20 $ für 2 Personen. Also ultra geil J

Am Tag drauf haben wir dann auch nur am Strand rumgelegen und außerdem noch mega geile Bilder gemacht….Sehr, sehr lustig kann ich da nur sagen  :-P

Diesmal haben wir aber auf nem Parkplatz gepennt, weil –wie ja schon gesagt- ein Backpacker spart, wo er kann J Was nicht so ganz toll war, war, dass wir von einer SMS von Lisas Eltern geweckt wurden, in der drin stand, dass es Tsunami- Warnungen für Australien gäbe…Das ist keine so ganz gute Nachricht wenn man auf nem Parkplatz direkt neben dem Strand steht J Hat sich aber alles als halb so wild entpuppt….Wir haben quasi gar nix davon mitbekommen…Die Wellen sollen höher als normal gewesen sein, aber wir sind dann ja vom Strand weggefahren, als wir das gehört hatten…

 

Und dann begann unsere erste WWOOF'ing- Woche bei den Mc Leods in Central Mangrove...

12.4.10 12:35
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung